Naturheilpraxis Katrin Mögel

Vitalblutuntersuchung im Dunkelfeld

Seit September 2015 habe ich die Möglichkeit, Ihr Blut sofort in meiner Praxis zu untersuchen.
Dazu verwende ich ein Dunkelfeldmikroskop.

Warum im Dunkeln das Blut untersuchen?
Dazu eine einfach Erklärung, am Tag scheint die Sonne und überstrahlt die Sterne, aber in der Nacht sind Millionen von Sternen und Planeten zu sehen. Das Mikroskop verfügt über eine spezielle Beleuchtung mit der das Betrachten von kleinsten Bestandteilen erst möglich wird.

Im Dunkelfeldmikroskop wird das Blut schon Sekunden nach der Blutentnahme untersucht, es gibt also noch keine Veränderungen, welche durch Gerinnung, zentrifugieren und Transport geschehen. Dazu nehme ich einen Tropfen Blut aus einem Finger oder Ohr und bringe ihn zwischen zwei Glasscheiben unter das Mikroskop. Dann betrachten wir gemeinsam, über eine Videokamera können sie live alles am Bildschirm verfolgen, ihr Blut erst mit einer 100fachen, danach mit einer 1000fachen Vergrößerung. Wir sehen die einzelnen Blutbestandteile, wie zum Beispiel rote und weiße Blutkörperchen, aber auch viele Details im Blutplasma.  An ihrer Qualität und Quantität sind bestimmte Krankheiten, Organschwächen, Mangelerscheinungen, Säure-Basenhaushalt und vieles mehr zu erkennen. So kann eine echte Prophylaxe stattfinden.

Die Beurteilung erfolgt nach Prof. Dr. Enderlein, der diese Untersuchung und eine Behandlungsmethode entwickelt hat. Die Behandlung erfolgt dann mit Isopathischen Mitteln, Pflanzen, Homöopathie, Spagyrik etc.. Gegebenenfalls kann im Anschluss noch eine Labordiagnostik erfolgen. 

logo facebook50

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok