Naturheilpraxis Katrin Mögel

Homöopathie

Homöopathie in der Naturheilpraxis

Homöopathie hat in meiner Praxis einen großen Stellenwert, da man mit ihr bei akuten Krankheiten eine schnelle Wirkung erzielen kann und bei chronischen Verläufen eine dauerhafte Besserung erreichen kann.


Bild HahnemannDie Wiege der Homöopathie liegt in Sachsen. Am 10. April 1755 wird Samuel Hahnemann, als Sohn eines Porzellanmalers, in Meißen geboren. Der junge Arzt und Chemiker will die Wirkung der Arzneien genau kennen, bevor er sie dem Patienten gibt. In Selbstversuchen nimmt er - obwohl völlig gesund - größere Mengen Chinarinde ein und stellt an sich Symptome des Wechselfiebers fest. Chinarinde war damals ein gängiges Mittel gegen Wechselfieber. Dr. Hahnemann schuf in seiner Zeit ein neues Heilsystem. Sein Lebensziel war eine rationale Heilkunde ohne Spekulation und Geheimnistuerei. Die Arzneitherapie sollte in Experimenten nachprüfbar, die Anwendung der Arzneien genau belegt sein. Dazu diente ihm die Ähnlichkeitsregel.

Die Homöopathie unterscheidet sich von anderen Arzneibehandlungen, denn hier gilt die Regel Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt: „similia similibus curentur“.
 

Die Potenzierung

Durch Verschütteln und Verreiben werden die Kräfte in der Arznei geweckt. Diesen Vorgang nennt man Potenzierung. Ein Stoff wird mit Alkohol oder Milchzucker 1 zu 99 „verdünnt“ und unter besonderen Vorschriften kräftig verschüttelt oder verrieben. Diese Potenzierung nennt man dann C1, wenn man davon wieder einen Teil nimmt und erneut mit 99 Teilen Alkohol oder Milchzucker verdünnt, kräftig schüttelt oder verreibt, erhält man eine C2 usw. Bei D-Potenzen besteht ein Mischungsverhältnis von 1 zu 10.  Für die homöopathische Therapie werden Stoffe aus dem pflanzlichen, tierischen und mineralischen Bereich verarbeitet. Auch die vom menschlichen Organismus gebildeten Stoffe sind für die Therapie von Interesse, diese  Stoffe nennt man Nosoden.

Welche Potenz verwendet wird, hängt von der Art der Erkrankung ab. Je höher die verabreichte Potenz, umso tiefer wirkt das Mittel auf der geistig, seelischen Ebene.
 

Ganzheitliche Therapie

Die Homöopathie richtet sich bei der Therapie nicht ausschließlich an einzelnen Beschwerden. Bei der Suche nach dem Simile (dem passenden, ähnlichsten Mittel) werden neben den vorherrschen Symptomen auch die Lebensumstände des Patienten abgefragt.

Die homöopathische Therapie ist im Gegensatz zur Schulmedizin damit beschäftigt, die Symptome als Hinweis für ein nicht offensichtliches Problem zu deuten, sie ist bemüht, die Ursache für das Symptom ausfindig zu machen. Dazu gehört, dass der Therapeut das Beschwerdebild des Patienten als eine geistig, seelische und körperliche Einheit wahrnehmen kann.

Die wichtigste Ebene bei der homöopathischen Arzneisuche ist die geistige Ebene. Das heißt, die Symptome die die Psyche betreffen sind vorrangig.

Die Behandlung von chronischen Erkrankungen  erfordert eine intensive Anamnese und oft mehrere Gesprächstermine. Bei der Behandlung von akuten Krankheiten, wie zum Beispiel einer Erkältung oder akuten Blasenentzündung kann man relativ schnell (manchmal innerhalb von Minuten) eine deutliche Verbesserung der Symptomatik erreichen. Wenn eine solche Erkrankung im Anfangsstadium „erwischt“ wird, kann sich ihr Verlauf sofort beenden oder zumindest abschwächen lassen. Für diesen Fall ist es von Vorteil, eine Hausapotheke zur Hand zu haben.


Die homöopathische Hausapotheke

GlobuliSie ist eine sinnvolle Alternative zum prall gefüllten Arzneischrank, in der Größe einer Federtasche kann sie überall mitgenommen werden. Gerade im Notfall und auf Reisen kann sie hier gute Dienste tun.

Die Anwendung der homöopathischen Mittel ist sehr kostengünstig. Eine Hausapotheke kann ein ganzes Leben lang halten, da die Mittel bei richtiger Lagerung nicht verfallen.

Für interessierte Laien biete ich regelmäßig in der Praxis Kurse an, um den Umgang mit derHomöopatische Hausapotheke Hausapotheke zu erlernen. Aktuelle Termine erfahren Sie auf meiner Homepage oder telefonisch.

Für alle, die schon etwas mehr über Homöopathie wissen und ihr Wissen vertiefen wollen, sowie am Erfahrungsaustausch interessiert sind, gibt es seit Frühjahr 2005 monatliche Treffen bei mir in der Praxis.

Für alle jungen (werdenden) Eltern und Großeltern gibt es zusätzlich spezielle Kurse in der Hebammenpraxis Freital. Denn gerade für Kinder bietet die Homöopathie riesige Chancen für ein gesundes Heranwachsen. Die Behandlung von den im Kindesalter häufigen Infekten mit Homöopathie stärkt das Immunsystem und die kleinen Unfälle beim Spielen und Toben heilen schneller mit ein paar homöopathischen Globuli.

alt
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok